16 Jahr, unbekanntes Haar

Der (jetzt ehemalige) Spitzenkandidat der CSU in Schleswig-Holstein, Boetticher, ist zurückgetreten worden. Wegen einer Sechzehnjährigen.
Falsch!
Nicht wegen einer Beziehung zu einer Sechzehnjährigen. Die war rechtlich vollkommen in Ordnung und allem was man so liest nach nicht nur freiwillig sondern auch sehr harmonisch. Es gibt also privat keinerlei Grund für einen Abbruch der Beziehung oder gar einen Rücktritt von irgendwas. Auch auf die fachliche Seite sollte die Beziehung keinen Einluss haben – oder zumindest nicht mehr als man generell von einer Beziehung erwarten kann.
Die Einzigen, die ein Problem damit hatten, waren andere Menschen. Aus „moralischen Gründen“. Da stellt sich doch die Frage, wer hier unmoralisch ist? Zwei glückliche Menschen oder diejenigen, die etwas gegen dieses Glück haben?
Dieses Beispiel zeigt sehr deutlich, dass es in der Politik nicht auf Kompetenz ankommt, sondern auf den schönen Schein.

Noch eine Seitenbemerkung: In Zeiten, in denen selbst 14-jährige als junge Frauen bezeichnet werden, wird hier immer von einem Mädchen gesprochen. Das ist auch eine Möglichkeit, mit der Wortwahl eine bestimmte Richtung vorzugeben.

Dieser Beitrag wurde unter Neu&Anderssprech, Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.