Schwarzes Internet – SOPA und PIPA

[Lizenz: CC-by-nc]

Gegenwärtig stehen zwei Gesetzesanträge in den USA an, die – unter dem bekannten Vorwand des „Schutzes von geistigem Eigentum“ – eine ungeheuerliche Gefahr für die Menschenrechte im Internet wären.

Kurz zusammengefasst würden diese Gesetze es der Unterhaltungsindustrie (und anderen) erlauben, nach eigenem Gutdünken Seiten sperren zu lassen. Doch nicht nur das: Die Verantwortung der Durchsetzung wird auf die Firmen abgewälzt. Beispielsweise wäre Seite X verpflichtet, jeden Link auf ein Video des Filmes V zu entfernen. Falls X dieser Verpflichtung in den Augen der Monopolverwerter nicht ausreichend nachkommt, könnte X selbst geblockt werden. Auch Suchanfragen dürften nicht mehr auf X verlinken. Werbeanbieter dürften auf X keine Werbung mehr schalten, aber das wäre X dann ohnehin egal, da auch X’s Konten gesperrt würden.

Aber warum sollte mich das kümmern, fragt ihr? Das ist doch in den USA?
Richtig, das ist in den USA und darunter fallen „nur“ Sachen, auf die die USA Einfluss hat. Also z.B. alle .com, .org, .edu… Domains. Und Schweden (PirateBay, erinnert ihr euch noch?) und Spanien (Druck der USA für SOPA-ähnliches Gesetz; Drohung Spanien auf eine schwarze Liste zu setzen).

Außerdem könnt ihr Gift drauf nehmen, dass die Verwertungsindustrie, egal ob mit oder ohne politische Unterstützung aus Washington, versuchen wird, ähnliche Gesetze auch in Europa und dem Rest der Welt durchzudrücken.

Die Frage, ob es dich betrifft, kann mit einer Gegenfrage beantwortet werden: Benutzt du das Internet? Wenn ja, dann ja.

Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein! GG Art. 5 auch im Netz!

Aus Protest werden viele Seiten in den USA und im Ausland (bspw. Wikipedia, Mozilla, Minecraft) am 18. Januar, dem Datum einer Anhörung von SOPA im US-Senat, ihre Seiten „blocken“ und schwärzen oder zumindest deutlich auf das Zensurgesetz SOPA hinweisen. Wenn ihr eine Webseite habt, dann macht mit!

Keine Webseite? Dann Twitterprotest: Macht mit bei #BlackoutSOPA http://www.blackoutsopa.org/ – Damit Politiker in jedem Land erfahren, was wir von sowas halten!
#SOPASTRIKE – Twittersturm am 18.

US-Infoseite über SOPA und PIPA: http://americancensorship.org/

Liste mit Seiten die streiken u.a.: http://sopastrike.com/

Tante Edith Update sagt: Hier ist die Seite, die während des Streiks vorgeschlagen wird: http://americancensorship.org/modal/sopastrikeoverlay.html

Blogbeitrag von Cory Doctorow zu SOPA
(Original), Übersetzung von mir:

Boing Boing wird sich am 18. Januar Reddit und anderen Seiten im Internet darin anschließen, sich zu „verdunkeln“, um gegen die Gesetzesvorschläge SOPA und PIPA zu protestieren, die ein drakonisches Zensurregime errichten und in die ganze Welt exportieren würden. Boing Boing könnte niemals mit einer SOPA-Welt koexistieren: wir könnten nie zu einer anderen Webseite verlinken, sofern wir nicht sicher sind, dass keine Links auf dieser Seite aufgetaucht sind, die gegen ein Copyright verstoßen. Um also einen Link auf LiveJournal oder WordPress oder Twitter oder Blogspot zu setzen, müssten wir zuerst überprüfen, dass niemals irgendjemand einen gegen Gesetze verstoßenden Link auf diesen Seiten gepostet hat. Einen Link zu setzen würde bedeuten, Millionen (oder Zehnmillionen) von Seiten zu überprüfen, nur um sicher zu sein, dass wir in einer keiner Weise die Fähigkeiten von fünf Hollywood-Studios, vier multinationalen Plattenfirmen und sechs globalen Verlagen beeinträchtigen, ihren Profit zu maximieren.

Wenn wir darin versagen würden, diese Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, könnten unsere Gelder eingefroren werden, unsere Werbepartner gezwungen sein, ihre Werbung von unserer Seite abzuziehen, und je nachdem, über welche Version des Gesetzes abgestimmt wird, könnten unsere Domains beschlagnahmt werden und, da unser Server in Kanada steht, würde unsere IP-Adresse auf einer US-weiten Blacklist landen, die jeder Diensteanbieter gezwungen wäre zu filtern.

Dies ist der Teil meines Posts, in dem erwartet wird, dass ich irgendetwas Vernünftiges sage wie „Jeder stimmt darüber überein, dass Piraterie falsch ist, aber das ist der falsche Weg, sie zu bekämpfen.“

Aber wisst ihr was? Ihr könnt mich mal!

Obwohl ein substantieller Anteil meines Einkommens von der Unterhaltungsindustrie kommt, glaube ich nicht, dass irgendein Ausmaß von „Piraterie“ diese Art von verdorbener Gleichgültigkeit für das Ausmaß der Konsequenzen des Handelns rechtfertigt. „Big Content“ hat nicht nur Boing Boing, Reddit und dem Rest des „spaßigen“ Internets den Krieg erklärt: Sie haben den Krieg erklärt gegen jede Person, die das Netz nutzt, um Videos von Polizeibrutalität zu publizieren, gegen jede unterdrückte Person im „arabischen Frühling“, die das Netz genutzt hat, um Proteste zu organisieren und über das Blut zu berichten, das ihre Unterdrücker vergossen haben. Sie haben den Krieg erklärt gegen jedes missbrauchte Kind, das das Internet nutzt, um seinen Vater als brutalen Schläger aufzudecken; jedes homosexuelle Kind, das im Netz erkennt, dass die Welt lebenswert ist, egal, welche Zerreißprobe es erfährt. Gegen jeden Graswurzelaktivisten, der das Netz benutzt, um seine Gemeinschaft zu einem besseren Platz zu machen – und genauso gegen jeden Wissenschaftler, der im Netz mit anderen zusammen arbeitet, sowie gegen die Rettungskräfte, die sich im Netz koordinieren. Es geht gegen die Macher (DIY?), die im Netz Tips austauschen, gegen die Leute mit seltenen Krankheiten, die sich gegenseitig online unterstützen, und gegen die unabhängigen Kreativen, die das Internet nutzen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Die Missachtung der Menschenrechte, die von SOPA und PIPA gezeigt werden, ist mehr als Dummheit. Dummheit kann entschuldigt werden. Es ist mehr als Gier. Gier überrascht uns nicht. Es ist teuflisch, und es muss bekämpft werden.

SOPA Strike fertigt eine Liste mit Seiten an, die am 18. Januar ebenfalls „dunkel“ gehen werden. Wenn Du ein Internet möchtest, in dem die Freiheit der Rede und die Herrschaft des Gesetzes nicht den Profiten der Unterhaltungsindustrie untergeordnet werden, dann hoffe ich, dass Du uns folgen wirst.

Danke.

Übersetzungspad: http://piratenpad.de/DoctorowSOPA
gegenwärtig en-Original, deutsch von mir, Italienisch, Catalanisch

Dieser Beitrag wurde unter Piratenpartei abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.